Alterswarzen – meist harmlose Hautveränderungen ohne Behandlungsbedarf

Etwa ab dem 50. Lebensjahr erscheinen nach und nach die Alterswarzen. Dabei handelt es sich um meist völlig harmlose Hautveränderungen, die nicht ansteckend sind. In seltenen Fällen können Alterswarzen einem Melanom ähneln. Um diese gefährliche Hautkrankheit auszuschließen, ist der Besuch beim Hautarzt anzuraten.

Redaktionstipp – die Top 3 Mittel gegen Alterswarzen

AngebotBestseller Nr. 1 Clabin plus 15 ml
Bestseller Nr. 2 Warzen Entfernen- ALDOM Muttermal Entfernen, Sicher und hoch effektiv um alle Arten von haut-tag...
Bestseller Nr. 3 Medosan Skincare-Fluid Warzenentferner Warzenmittel Stiel- & Alterswarzen Fribrom Warzentinktur...

Ursachen und Erkennungsmerkmale der Alterswarzen

Alterswarzen entstehen nicht durch eine Virusinfektion. Sie kommen im fortgeschrittenen Lebensalter bei vielen Menschen vor. Diese Veränderung der Haut zeigt sich vorwiegend als leicht angehobener Fleck, der in Gruppen an Händen, Hals, Kopfhaut, Gesicht, Rücken und unter den Achseln auftritt. Die so genannten Altersflecken sind leicht rau und haben eine hell- bis dunkelbraune Farbe. Ihre Größe variiert. Als Ursache für diese Hauterkrankung gilt eine Verhornungsstörung, die mit zunehmendem Alter recht häufig vorkommt. Dabei funktioniert das natürliche Ablösen der Hautschuppen nicht mehr im normalen Rhythmus.

Behandlungsmöglichkeiten der senilen Warzen

Alterswarzen werden auch senile Warzen oder Verrucae seborrhoicae genannt. Eigentlich bedürfen sie keiner Behandlung, weil sie weder infektiös sind noch zu Einschränkungen führen. Wer sie aber aus ästhetischen Gründen entfernen lassen möchte, muss zwischen oberflächlichen und tiefliegenden Alterswarzen unterscheiden. Die oberflächlichen Warzen lassen sich einfach abschleifen oder vereisen. Befinden sich die senilen Warzen an ungefährlichen Stellen, können sie vom Betroffenen selbst behandelt werden. Tiefliegende Alterswarzen werden üblicherweise per Lasertherapie entfernt.

Möglichkeiten der Vorbeugung

Wer Alterswarzen vorbeugen will, kann im Grunde nicht viel tun. Es ist sicher hilfreich, sich vor zu starker Sonnenstrahlung zu schützen, um generell Hautkrankheiten zu vermeiden. Ein intaktes Immunsystem kann dazu beitragen, den Befall einzudämmen. Ein konkretes vorbeugendes Mittel gegen Alterswarzen gibt es jedoch nicht.

Hinweis: Aktualisierung am 20.02.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Scroll to Top