Start Warzenarten

Warzenarten

Stachelwarzen – lästige Verhornungen, einfach zu behandeln

Stachelwarzen werden auch vulgäre Warzen (Verrucae vulgares) genannt. Sie werden durch Schmierinfektion übertragen und entstehen durch den humanen Papillom-Virus (HPV). Es wachsen kleine Verhornungen,...

Pinselwarzen – gutartig, aber störend

Eine weitere Warzenart, die durch den HPV-Virus hervorgerufen wird, ist die Pinselwarze. Der lateinische Name dieser gutartigen Hautwucherung lautet Verrucae filiformes. Diese Warzen werden...

Plane Warzen – ungefährlich und selbstheilend

Plane Warzen sind auch als juvenile Warzen bekannt. Juvenil bedeutet nichts anderes als jugendlich. Daraus ist deutlich erkennbar, dass Kinder und Jugendliche von dieser...

Flachwarzen (Verrucae planae) – harmlose kleine Hautveränderungen

Diese Warzenart ist sehr gut erkennbar. Flachwarzen kommen besonders häufig bei Kindern und Jugendlichen vor. Flachwarzen sind zwischen 1 und 5 Millimetern groß. Diese kleinen...

Feigwarzen – Geschlechtskrankheit mit enormer Verbreitung

Die Feigwarzen (Condylomata acuminata) werden auch als Genital- oder Feuchtwarzen bezeichnet. Männer und Frauen können gleichermaßen betroffen sein. Vor allem sexuell sehr aktive Menschen...

Dornwarzen – schmerzhaft und hartnäckig

Dornwarzen werden auch als Plantarwarzen oder Fußwarzen bezeichnet, da diese ausschließlich an den Fußsohlen vorkommen. Durch den ständigen Druck beim Gehen entstehen keine Wucherungen...

Dellwarzen – übertragbarer Hautausschlag

Trotz des scheinbar eindeutigen Namens zählen Dellwarzen eigentlich nicht zu den Warzen. Sie werden durch den Molluscum-Contaciosum-Virus verursacht, der zur Familie der Pockenviren zählt...

Alterswarzen – meist harmlose Hautveränderungen ohne Behandlungsbedarf

Etwa ab dem 50. Lebensjahr erscheinen nach und nach die Alterswarzen. Dabei handelt es sich um meist völlig harmlose Hautveränderungen, die nicht ansteckend sind....