Nassbereiche – hier lauern die Warzenerreger

Nassbereiche meiden
Nassbereiche bieten ideale Bedingungen zum Ausbreiten von Warzenviren.

Viele Menschen gehen gern schwimmen oder in die Sauna und besuchen zu diesem Zwecke öffentliche Schwimmbäder und Saunen. An diesen Orten werden am häufigsten Warzenerreger verbreitet, denn hier finden diese die perfekte Umgebung. Es ist schön warm und feucht, genauso wie es der HPV-Virus liebt. Er lauert überall und wartet darauf, endlich eine passende Wirtszelle zu finden.

Diese Schutzmaßnahmen können vorbeugen

Eine Grundsatzregel sollte jeder Mensch im Schwimmbad unbedingt befolgen: Gehe niemals einen Schritt ohne Badelatschen oder Badeschuhe! Die Warzenerreger warten nur auf den richtigen Moment, um sich an den Füßen anzusiedeln. Dort kommt es nach der Inkubationszeit schließlich zur Warzenbildung oder zum Auftreten von Nagelpilz. Beide Krankheiten sind sehr lästige und langwierige Angelegenheiten, die nur schwer zu behandeln sind.

Nach dem Schwimmen oder dem Saunaaufenthalt müssen die Füße gründlich gereinigt und abgetrocknet werden. Denn die Warzenerreger fühlen sich vor allem in feucht-warmer Umgebung wohl. Durch ein gründliches Abtrocknen wird ein Festsetzen der Viren deutlich erschwert oder sogar verhindert. Bei jedem Aufenthalt in öffentlichen Nassbereichen sollte Jeder seine eigenen Handtücher benutzen. Kleine Hautschuppen lagern sich garantiert beim Abtrocknen im Handtuch ab. Wer das Handtuch einer infizierten Person benutzt, kommt dadurch direkt mit den Viren in Berührung. Trockene Haut macht es den Erregern sehr leicht, sich auf ihr niederzulassen. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Haut nicht austrocknet und immer gut nachgefettet wird. Dazu reicht ein einfaches Einreiben mit einer Lotion aus.

Gründliche Hygiene in privaten Nassbereichen

Im heimischen Bad sollte Hygiene immer groß geschrieben werden. Die regelmäßige gründliche Reinigung erschwert es den Warzenerregern, dort länger zu überleben. Finden diese günstige Voraussetzungen vor, können sie dort durchaus mehrere Monate ohne Wirtszelle überleben.

TEILEN