Akupunktur gegen Warzen

Akupunktur gegen Warzen

Die chinesische Medizin gilt als sehr komplex und verfügt über verschiedene alternative Heilmethoden, die auch hierzulande immer mehr Befürworter finden. Dazu zählt auch die Akupunktur, die den Energiefluss im menschlichen Körper durch gezielte Stimulation mit Nadeln beeinflussen kann. Mit Hilfe von Akupunktur werden in der Behandlung von Warzen sehr gute Erfolge erzielt. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese alternative Heilmethode auszuprobieren, bevor ein chirurgischer Eingriff vorgenommen wird.

Was Akupunktur bewirken kann

Warzen sind eine lästige Angelegenheit. Häufig ist deren Behandlung eine langwierige und zum Teil schmerzhafte Prozedur, die nicht immer von Erfolg gekrönt ist. Die vielen verschiedenen Warzenarten machen die Wahl der passenden Therapieform umso schwieriger. In den meisten Fällen liegt eine Infektion mit dem humanen Papillom-Virus vor, das vor allem bei geschwächtem Immunsystem angreift. Viele Warzenarten sind selbstheilend.

Grundlage dafür ist aber ein starkes Immunsystem, das den Kampf gegen den Virus aufnimmt. Mit Hilfe von Akupunktur wird das menschliche Immunsystem gezielt gestärkt, sodass die Erreger der Warzen schnell und effektiv bekämpft werden können. Die folgende Selbstheilung ist schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen – zwei große Pluspunkte, die dafür sprechen, diese alternative Heilmethode auszuprobieren.

So funktioniert die Akupunktur bei der Behandlung von Warzen

In den meisten Fällen sollten mehrere Akupunktursitzungen eingeplant werden. Dabei werden kleine Einmalnadeln nach kurzer Hautmassage zur Auflockerung und Entspannung an den bekannten Akupunkturpunkten in die Haut gesteckt. Ist der Patient entspannt, ist der Einstich kaum zu spüren. Diese Nadeln verbleiben anschließend zwischen 20 und 45 Minuten in der Haut. Während dieser Zeit wird der Energiefluss im Körper stimuliert und beeinflusst, was eine Stärkung des gesamten Immunsystems zur Folge hat. Nachdem die Nadeln wieder entfernt wurden, ruht der Patient noch eine Weile aus. Es ist durchaus möglich, dass mehrere Sitzungen zur vollständigen Behandlung der Warzen notwendig sind. Diese Behandlungsmethode ist kostenpflichtig und wird von den Krankenkassen in den meisten Fällen nicht getragen.

TEILEN